Logo Adventgemeinde

Adventgemeinde Ansbach

 

Herzliche Einladung zum Gottesdienst, samstags 9.30 - ca. 11.45 Uhr, Stahlstr. 2, Ansbach

Persönlicher Bericht über die Gesundheitsvorträge 2006

Beitragsseiten


13. Vortrags-Abend, Thema:   Entscheidung – Lebe Bewusst

Und nun noch eine Steigerung für die Flexibilität. Hatte Moderatorin Jaimée gedacht, es gäbe keine Steigerung mehr, hat sie sich gewaltig geirrt. Wie wäre es zur Abwechslung, einmal gar kein Moderations-Konzept zu bekommen, auch nicht am letzten Tag, weil Moderator Torsten so sehr eingespannt war, dass er es dieses Mal überhaupt nicht geschafft hat? Ein Vorschlag ist noch von ihm, dass er es am Spätnachmittag schreibt. Weil aber das Programm an diesem Abend schon um 6 Uhr beginnt, und außerdem ein Festessen angerichtet werden muss, ist Spätnachmittag ein bisschen spät kalkuliert. Panik bei Moderatorin Jaimée. Oh, und das regt unheimlich die Entschiedenheit an:  Moderatorin Jaimée schreibt kurzerhand selbst das Konzept, drei Stunden vor Auftritt. Wenn man sich einredet, man kann das, dann kann man das auch. Wohl oder übel muss sich Moderator Torsten mit dem Ergebnis einverstanden erklären, und auch mit der „kleinen“ Überraschung, die sie eingeplant hat... und die sie ihm nicht verrät!  Das ist nämlich jetzt ihre Moderation, und da darf sie für Überraschungen sorgen...   Und dann geht es schneller los, als es Moderatorin Jaimée lieb ist...

Doch erst einmal die Leinwand-Experten über das Thema: Entscheidungen auch wirklich verwirklichen. Und als Übergang ist eine Dia-Präsentation geplant, doch dafür muss Techniker Jürgen einige Stecker umstecken, einschließlich dem Ton. Er hat das alles vorher geprobt, um es möglichtst schnell und reibungslos zu können. Es klappt auch fantastisch, doch just in dem Moment, da er alles umgesteckt hat und auf die Los-Taste drücken will, hat Moderator Torsten die wunderbare Idee, dass man die Zeit ja mit dem Pfadfinder-Lied überbrücken könne! Techniker Jürgen schlägt sich die Hand an die Stirn, und fragt ganz nett von der Empore herunter, wo denn dann der Text dafür auf dem Computer ist - Antwort: Ganz einfach, Jürgen, auf dem Bildschirm befindet sich ein Zeichen dafür zum Anklicken... und er muss dann natürlich auch den Ton wieder umstecken, sonst ist das Mikrofon tot...  Selbst wenn man es versucht, Moderator Torsten ist mit Flexibilität und Überraschungen einfach nicht zu überbieten...

Und dann plangemäß die Diashow, die alle doch sehr zum Nachdenken bringt. Und nun, Moderatorin Jaimée, jetzt ist sie dran. Kein Zurück mehr... Aber sie hat zur Unterstützung ja ihren Fan Scharlodde oben in der Empore sitzen, sogar mit Spruchplakat! (Ich sag jetzt aber nicht, was da drauf stand...) 
  Jaimée wirft als erstes eine Frage auf:  Das Gleichnis über den verlorenen Sohn und Gottes Liebe, das nun so oft besprochen wurde, ist ja nur eine Geschichte. Doch hat Jesus diese Liebe auch ausgelebt? Beantwortet wird die Frage mit einer ausgearbeiteten Erzählung, wie Jesus handelte, als eine Frau, die beim Ehebruch ertappt worden ist, zu ihm gebracht wurde. Als Er sie vollkommen annahm und ihr auch wieder ihre Würde zurückgab, das zeigt so deutlich, dass Jesus hinter dem stand, was Er sagte. Aber das war vor zweitausend Jahren. Gilt das heute auch noch? Die wahre Geschichte über eine zerbrochene Beziehung und Leid erzählt wie die Erkenntnis der Annahme und das Wissen von der bedingungslosen Liebe Gottes ein Leben rettete. Sie legt Zeugnis davon ab, dass Gott und seine Kraft auch heute noch wirkt und lebt... Und die Entdeckung, dass Gott selbst erklärte, wir sind seine Familie, wir sind nie allein, das ist es was Hoffnung gibt und trägt...

Und dieses Wissen wollen wir allen mitgeben. Wisse, Du gehörst zur Familie Gottes, Du bist seine Familie, Er liebt Dich bedingungslos und nimmt Dich an. Der Himmel ist unser Heim...

Komm zu mir, mein Kind, was immer ist komm nach Hause...
             Ich liebe Dich...
                    Dein Vater,
                         Dein allmächtiger Gott...